MÖLLNER WEIHNACHTSMARKT

Mit Geschenkewelt, Kinderkarussell und dem wohl schönsten Weihnachtsbaum Norddeutschlands.

Lichterglanz auf dem Möllner Weihnachtsmarkt

Der Kragen wird hochgeschlagen, die Schornsteine rauchen und die Straßen liegen schon kurz nach dem Mittag in eine kühle Dämmerung getaucht. Doch in diesen winterlichen Stunden weht der Geruch von Mutzen und Gewürzen durch Mölln und lockt zum Marktplatz in der Eulenspiegelstadt Mölln. Es ist Zeit für den Möllner Weihnachtsmarkt. In festlichem Lichterglanz erstrahlt auf dem Marktplatz der wohl schönste Weihnachtsbaum Norddeutschlands mit seinen Abertausend Lichtern und roten Kugeln. Zu seinen Füßen tummeln sich stimmungsvolle Stände, die mit Glühwein, Grillspezialitäten, Mutzen und herzhaften Speisen zu genussvollen Stunden einladen. Viele weitere Stände mit weihnachtlichen Dekorationen und allerlei Geschenkideen bieten Nützliches für die Lieben zu Hause.

Save the date

25. November bis 18. Dezember 2022

jeweils Freitag bis Sonntag

Freitag: 15:00-20:00 Uhr (Ausschank nach Bedarf bis 22:00 Uhr)
Samstag-Sonntag: 11:00-20:00 Uhr (Ausschank nach Bedarf bis 22:00 Uhr)

"Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden."

- Unbekannt

Zeit schenken

Sie haben keine Lust auf Smartwatch, sinnliche Düfte und Playstation? Sie sind der Meinung, alle diese Geschenkideen haben eines gemeinsam: Sie kosten Geld und verschwinden in unserer Konsumwelt oft nach kurzer Zeit aus dem Bewusstsein! Wer auf der Suche nach etwas anderem ist und in diesem Jahr lieber Zeit verschenken möchte, für den haben wir hier einige Anregungen für die etwas ungewöhnlichere Geschenkidee.

 

  • Der Geruch von Schnee während eines gemeinsamen Spazierganges kann jedes Parfüm ersetzen. Die gemeinsame Zeit kann zum Klönen und Entdecken oder auch zum sportlichen Wettkampf genutzt werden. Routen für gemeinsame Ausflüge zu Fuß oder mit dem Rad bietet das Herzogtum in Hülle und Fülle - lassen Sie sich gern von uns inspirieren.

  • Der neue Thriller wird uninteressant, wenn man sich doch gegenseitig die fast vergessenen Bücher aus dem eigenen Regal vorlesen kann. So werden die Stunden wie im Fluge vergehen. Es wird gemeinsam gelacht und gelauscht. Dazu eine Tasse Tee mit Keksen und schon ist das Geschenkset fertig. Wer kein spannendes Buch in seinem Regal finden kann, erhält in der Stadtbücherei mit Sicherheit etwas Passendes.

  • Haustiere zählen zu den beliebtesten Geschenken, doch werden damit auch Verpflichtungen verschenkt, die oftmals am nächsten Rastplatz wieder abgegeben werden. Mal ehrlich: Würden Sie sich über ein Handy mit Vertrag freuen? Der Tierschutz Verein bietet hier eine Alternative an. Katzenkuscheln und Gassigehen mit den Hunden ist nicht nur für die Tiere eine willkommene Abwechslung, sondern auch für die Menschen ein spannendes und unvergessliches Erlebnis.

  • Das Kochbuch vom Experten wird grün vor Neid, wenn es neben einer Rezeptsammlung stehen muss, die beim gemeinsamen Experimentieren in der Küche entstanden ist. Vielleicht sollte man nicht direkt mit dem Flambieren eines Pfeffersteaks beginnen, eine herzhafte Pfannkuchentorte wäre doch aber schon mal ein Anfang. Und wer sich nicht zutraut, alleine in der Küche zu experimentieren, der schaut sich einfach mal nach einem Kochkurs um, hier gibt es verschiedene Anbieter wie z.B. die Volkshochschule oder Siemers + Deutschmann.

  • Viele weitere Ideen und Gutscheine zum bequemen Selbstausdrucken hält auch die Seite "Zeit statt Zeug" bereit.

Eulenspiegels liebstes Plätzchenrezept

Till hungrig mit Besteck © photocompany
Till hungrig mit Besteck
leckere Plätzchen© congerdesign via pixabay
leckere Plätzchen
Till hat alle Plätzchen vernascht© Kathrin Thomann
Till hat alle Plätzchen vernascht

Liebe Naschkatzen,

wer mich kennt, der weiß, dass ich vielerlei Talente habe und Berufe ausübe. So ist es für Euch sicherlich nicht verwunderlich, dass ich auch Bäcker bin und - mit Verlaub - ein besonders Guter, haha!

Bereits von Zeit zu Zeit kam es immer wieder vor, dass ich in „Tills Rezepte-Ecke“ einige meiner Lieblingsrezepte preisgegeben habe. Natürlich immer mit dem Ziel, von Euch zum Schlemmen eingeladen zu werden. Da mich bislang niemand als Testesser eingeladen hat, habe ich ein wenig geschmollt. Aber ich will nicht nachtragend sein und gebe Euch eine weitere Chance, mich gar herzoglich zu verköstigen!

Die Tage werden kürzer und die Vorweihnachtszeit lässt nicht mehr allzu lange auf sich warten. Allmählich verbringt man die freie Zeit lieber dick eingekuschelt daheim mit einem warmen Getränk in der Hand und einem guten Buch. Was wäre da also passender als mein Lieblingsrezept für „Plätzchen a lá Mama Eulenspiegel“? Das Rezept ist einfach, sodass es jedem gelingt und trotzdem superlecker! Also viel Spaß beim Ausprobieren!

Zutaten für ca. 40 Stück:

Für den Mürbeteig

  • 125 g kalte Butter
  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Ei
  • etwas Mehl für die Teigverarbeitung

Für Zuckerguss & Deko

  • 2 EL Zitronensaft
  • 6 EL Puderzucker
  • Verschiedenes zum Dekorieren

Zubereitungsschritte:

Zunächst alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Anschließend ein Blech mit Backpapier auslegen, Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Arbeitsfläche bemehlen. Den Teig etwa 5 mm dick ausrollen, mit beliebigen Ausstechformen ausstechen und direkt auf das Blech legen. Die Kekse werden ca. 7-10 Minuten gebacken, anschließend müssen sie vollständig auskühlen. 

Für den Zuckerguss verrührt man Puderzucker und Zitronensaft miteinander und verteilt die Mischung anschließend auf den Plätzchen. Nun können die Plätzchen nach Herzenslust verziert werden.

Zu guter Letzt bleibt mir nur Folgendes zu wünschen: Viel Spaß beim Naschen!

Euer Till

Weitere winterliche Lesetipps

Wussten Sie eigentlich, dass wir in Mölln mal eine "Schneekatastrophe" hatten? Sie fragen sich, wie wir eigentlich jedes Jahr auf´s Neue einen so schönen Baum für unseren Weihnachtsmarkt finden? Wer finanziert überhaupt die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt, damit alles hell erstrahlt? Und was ist Chenille und wie steht das in Verbindung mit der Eulenspiegelstadt? Über das und vieles Weiteres schreiben wir regelmäßig auf unserem Blog, um den Leser:innen so einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Also schauen Sie sich bei Interesse doch mal einen unserer Lesetipps an, die wir für Sie zusammengestellt haben.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.